7.2 C
Hallenberg
Sonntag 3. März 2024
7.2 C
Hallenberg

Westenergie Klimaschutzpreis 2023 für die Reservistenkameradschaft Hesborn

Ehrenamtliches Engagement ist eine der wichtigsten Säulen des Umweltschutzes. Um den vielfältigen Auswirkungen des Klimawandels, die allgegenwärtig sind, entgegenzuwirken hat die Stadt Hallenberg auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Westenergie AG den Klimaschutzpreis, der mit einem Preisgeld von 500,00 € dotiert ist, ausgelobt.

Mit der Verleihung des Klimaschutzpreises werden von der Westenergie AG Maßnahmen und Initiativen prämiert, die einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten, beispielsweise durch Verminderung von Umweltbeeinträchtigungen, Stärkung des Naturschutzes oder auch Energiesparmaßnahmen.

In diesem Jahr darf sich die Reservistenkameradschaft Hesborn über den Klimaschutzpreis und das von der Westenergie AG bereitgestellte Preisgeld freuen.

Die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Hesborn haben auf dem an den Schießstand angrenzenden Grundstück im April eine Streuobstwiese mit alten regionalen Obstsorten angelegt.

Mit Hilfe des Preisgeldes möchte der Verein die bestehende Streuobstwiese erweitern, ein selbstgebautes Insektenhotel aufstellen und einen Blühstreifen einrichten. Insbesondere der Blühstreifen, der mit Insekten fördernden Blühmischungen bepflanzt wird, soll als wichtige Nahrungsquelle dazu dienen, dass die Bienen den Weg in die Streuobstwiese finden und sich dort aufhalten.

Zur Preisverleihung konnte Bürgermeister Enrico Eppner den Kommunalmanager der Westenergie AG, Stefan Lange sowie Marco Eitzenhöfer und Burkhard Sander von der Reservistenkameradschaft im Rathaus begrüßen. Stefan Lange freute sich, die Urkunde und Prämie in Höhe von 500,00 € überreichen zu dürfen. Ein besonderer Dank des Vereins gilt Dirk Altenhoff, der sich federführend um das Projekt gekümmert hat.

Veranstaltungen

- Advertisement - spot_img

AKTUELLES

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner