6.1 C
Hallenberg
Montag 4. März 2024
6.1 C
Hallenberg

Dominick Drexler und Derry Murkin zu Gast in Winterberg

Schalke Fanclub Oberes Sauerland empfängt Spieler des FC Schalke 04

Zum 3. Advent finden jährlich die Spielerempfänge des FC Schalke 04 für die Fanclubs statt. In diesem Jahr wurde der Winterberger Fanclub Oberes Sauerland aus dem Lostopf gezogen und durfte sich über die Spieler Dominick Drexler und Derry Murkin freuen.

Pünktlich um 12.04 Uhr trafen die beiden Spieler im Hotel Hessenhof ein. Dominick Drexler überzeugte bereits bei seinem Eintritt in den Hessenhof. Er ging selbstverständlich von Tisch zu Tisch und begrüßte jeden der 65 anwesenden Fanclubmitgliedern mit Handschlag. Neben einer kurzen Begrüßung des Fanclub-Vorstands Hubertus Birkenauer und Helgo Braun sowie Moderator Mathias Geltz begrüßte auch Bürgermeister und Schalkefan Michael Beckmann die beiden Akteure des Zweitligisten.

Rund 1,5 Stunden sind die beiden Fußballer ins Sauerland gefahren. Jetzt wüssten sie auch, was die Schalke Fans aus dem Sauerland jeden Spieltag auf sich nehmen, wenn sie zu den Heimspielen angereist kommen. Denn mit Bus, etlichen Toilettenpausen sowie regelmäßigem Stau dauern die Fahrten in der Regel über drei Stunden. Auf die Frage, ob sie denn schon mal in Winterberg gewesen sind, mussten beide verneinen. "Ich habe schon oft von Winterberg gehört, war allerdings noch nie hier", erklärte Drexler. Murkin, der aus den Niederlanden kommt, ergänzte: "Bei uns in Holland ist Winterberg sehr bekannt, seine Kumpels kommen auch regelmäßig zum Skifahren nach Winterberg."

Überrascht waren die anwesenden Schalker über die Offenheit der beiden Spieler. Nahezu jede Frage, auch wenn sie sehr kritisch war, wurde offen beantwortet. Als eine ältere Dame fragt, warum Simon Terodde keine Tore mehr schießt, antwortete Dominick Drexler "Moment, das kann er uns selbst sagen. Ich rufe ihn mal eben an." Da auch Simon Terodde auf einem Fanclubtreffen war, wurde der Anruf nicht angenommen. "Vielleicht ruft er ja gleich zurück." lächelte der Spieler.

Über eine Stunde wurden die beiden Spieler vom Fanclub mit Fragen gelöchert. Die Themen waren selbstverständlich die aktuelle Leistung, die Veränderung unter dem neuen Trainer oder die neuen Ziele für die Rückrunde. Anschließend fand die Autogrammstunde statt, bei der besonders die kleinsten Schalker funkeln in den Augen hatten. Beide Spieler standen hier selbstverständlich auch für Fotos bereit. Einträge in das Gästebuch des Hotels sowie das goldene Buch der Stadt Winterberg durften nicht fehlen.

Als Gastgeschenk überreichten Hubertus Birkenauer, Helgo Braun und Axel Struwe Original Winterberger Kekse, Tickets für das Skiliftkarussell sowie eine Flasche Kahler Asten. Besonders über die Flasche Schnaps freuten sich die Spieler. "Danach können wir wahrscheinlich schneller laufen", meinte Dominick Drexler. Beide dankten aber auch den Fanclub-Mitgliedern für den herzlichen Empfang. Es sei selten so ein familiärer und herzlicher Empfang, oft werden sie in Dorfhallen mit bis zu 800 Besuchern eingeladen. "In so einer Runde wie hier macht es doch viel mehr Spaß, man kommt mit fast jedem mal ins Gespräch. Ich komme im nächsten Jahr sehr gerne wieder", verabschiedete sich Drexler.

Im kommenden Jahr feiert der Schalke Fanclub Oberes Sauerland aus Winterberg sein 25-jähriges Bestehen. Vielleicht sieht man Dominick Drexler und Derry Murkin dann bereits wieder in der Ferienwelt.

Von links nach rechts: Hubertus Birkenhauer, Axel Strube, Derry Murkin, Dominick Drexler, Mathias Geltz und Helgo Braun

Veranstaltungen

- Advertisement - spot_img

AKTUELLES

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner